International Queer Minorities Film Festival

Willkommen!

Herzlich willkommen bei TRANSITION International Queer Minorities Film Festival.

 

Ausschreibung: TRANSITION-Trailer 2016

Das International Queer Minorities Film Festival Vienna ruft kreative Filmschaffende zur Einreichung auf.

TRANSITION geht in die nächste Runde und will nach einem bewegten und vielfältigen Festival im November 2015 heuer bereits von Beginn an kreative Filmemacher_innen involvieren. Im Jahr 2016 schreibt TRANSITION die Gestaltung seines Festivaltrailers das erste Mal öffentlich aus. Alle interessierten Filmschaffenden sind gefragt, ihren Beitrag zum International Queer Minorities Film Festival Vienna zu leisten. Der Gewinner_innen-­Trailer läuft ab September in vielen Wiener Kinos und wird im Rahmen des Festivals von 10. bis 18. November 2016 vor jedem Film gezeigt.

Teilnahmevoraussetzungen und wichtige Kriterien

Das TRANSITION-Filmfestival ist eine Veranstaltung der Inklusion, der Vielfalt und der Stärkung von Minderheiten. Und so verhält es sich auch mit den Teilnahmekriterien unseres Calls. Die Grundvoraussetzung für die Teilnahme an der Ausschreibung ist dein Interesse an den Themen Queer Minorities, Diversität, kulturelle Vielfalt, Internationalität und LGBTIQ. Wir wünschen uns eine starke, zu TRANSITION passende Message, die dein Trailer transportiert. Alle Filmschaffenden – egal, ob noch in Ausbildung oder schon preisgekrönt – sind eingeladen. Mit einer frischen, kreativen Idee und einer überzeugenden Botschaft bist du dabei. Der Trailer darf eine Länge von 45 Sekunden nicht überschreiten; Genre und Sprache sind frei wählbar (Details siehe unten).

Was macht TRANSITION für euch?

Alle Teilnehmer_innen erhalten im Gegenzug ein Ticket für zwei Personen für einen Film im Rahmen des TRANSITION-Festivals 2016. Die besten drei Trailer erwartet zusätzlich ein gestaffeltes Preisgeld zwischen 500 und 100 Euro (Details siehe unten). Zusätzlich kannst du die gesteigerte Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für LGBTIQ-Themen während des Festivals nutzen, um deiner Botschaft Gehör zu verschaffen. Der Gewinner_innen-Trailer wird bereits ab September 2016 in vielen Wiener Kinos und in der Festivalwoche von 10. bis 18. November 2016 vor jedem Film gezeigt. Zudem erhält er eine Auszeichnung im Rahmen der Festivaleröffnung. Die zweit- und drittplatzierten Trailer werden dem Kinopublikum ebenfalls bei der Eröffnung präsentiert.

Die Jury

In der Jury für die Auswahl des TRANSITION-Trailers 2016 sitzen erfahrene Festival­veranstalter_innen, die schon lange Teil des TRANSITION-Teams sind. Geleitet wird die Jury von Festivaldirektor Yavuz Kurtulmus.

Die Facts zusammengefasst

  • Einreichfrist: 31. Juli 2016

  • Teilnahmevoraussetzungen und Kriterien:

    • Interesse an den Themen Queer Minorities, Diversität, kulturelle Vielfalt, Internationalität, LGBTIQ-Menschen und -Themen.

    • Kreativität, Einfallsreichtum und eine starke Message sind gefragt.

    • Maximale Länge: 45 Sekunden.

    • Format: .mov, 2k PRORes HQ

    • Keine Genre-Einschränkungen.

  • Sprache: keine Einschränkungen

  • jedoch bei deutscher Sprache → englische Untertitel
    ansonsten immer deutsche Untertitel

  • Preisgeld: 1. Platz 500 Euro, 2. Platz 300 Euro, 3. Platz 100 Euro

  • Juryentscheidung: 15. August 2016

  • Einreichungen und Rückfragen an: trailer@iqmf.at

  • TRANSITION-Trailer 2015: Trailer von Gregor Schmidinger

Über TRANSITION und Queer Minorities in Filmen

Film ist seit jeher ein Werkzeug für Dialog und Sichtbarkeit. Gerade LGBTIQ-Menschen und Migrant_innen haben als Minderheiten nach wie vor viele Hürden in unserer Gesellschaft zu überwinden. Das Medium Film bietet eine Möglichkeit, gesellschaft­liche Herausforderungen anzusprechen, die den Weg in Richtung Gleichstellung und Akzeptanz blockieren. TRANSITION möchte seine Zuschauer_innen auf eine Reise in ihnen bekannte und unbekannte Welten mitnehmen und selbstbewusst über die verschiedensten Aspekte von Queer Minorities sprechen. Queere Filme und Filme von und über Minderheiten bekommen durch TRANSITION ihren Platz im Film-Mainstream. Unser Ziel ist, mehr gefühltes und gelebtes Miteinander zu schaffen.

Wien ist bereits seit 2012 der Austragungsort für die europaweit einzige Filmveranstaltung, die sich mit queeren Minderheiten beschäftigt. Unter dem Namen International Queer Minorities Film Festival ist das Publikumsinteresse Jahr für Jahr gewachsen. Dadurch hat sich nicht nur das Profil des Festivals, sondern auch der Name weiterent­wickelt: Seit 2015 ist TRANSITION der Name und gleichzeitig Synonym für das Programm, denn queeres Kino ist in Bewegung.

Das Festival bringt spannende Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme aus aller Welt auf die Kinoleinwände. Ergänzt wird das einwöchige Filmprogramm durch eine Vielfalt an dialog- und austauschorientierten Side-Events, Workshops und anderen Veranstaltungen für und mit Filmschaffenden und Filminteressierten.

Ausschreibung als PDF herunterladen

Newsletter

Bleib immer auf dem Laufenden! Wir spammen nicht, versprochen.